Wechsel Canon DSLR - Olympus MFT

 

Warum wechselt man von einer Profi DSLR Ausrüstung zum MFT System? Nun, da gibt es mehrere Gründe. Der wichtigste für mich war, dass mich das enorme Gewicht meiner Ausrüstung gestört hat. Aus diesem Grund habe ich mich auch gegen eine 1DX Mark II entschieden. Die hätte ich mir für das Geld locken kaufen können. Aber sollte ich mir wirklich dieses Backstein in meinem Fotorucksack packen? Ganz sicher nicht. Wenn man ständig so an die 15 bis 18 KG auf dem Rücken hängen hat, macht man sich so seine Gedanken. Auf Dauer kann das ja nicht Gesund sein. Und jünger werden wir ja alle nicht. Gerade auf Reisen hat mich das immer mehr gestört. Ich war schon länger auf der Suche nach einem leichteren System und habe diverse Foren durchsucht und auch viel im Internet gelesen. So bin ich letztlich bei der Olympus OM D E1 Mark II hängen geblieben. Das beste was Olympus derzeit auf dem Mark hat. Da ich qualitativ keine großen Abstriche machen wollte, war ich anfangs eher skeptisch, ob der kleine Sensor mit meiner Vollformatausrüstung mithalten kann. Das legte sich schnell nach Ansicht der ersten Aufnahmen am Rechner. Die Qualität ist für meine Zwecke mehr als ausreichend. Dazu tragen sicherlich auch die guten Objektive der PRO Reihe aus dem Hause Olympus bei. Man darf sich da aber nichts vormachen, die guten Objektive haben wie bei Canon ihren Preis und sind alles andere als günstig. Stellt man aber die Kosten mal gegenüber, so schneidet das MFT System besser ab und das recht deutlich. Wenn ich da alleine an mein EF 4/500 L IS II denke, sprengt das alleine schon den Rahmen meiner gesamten MFT Ausrüstung. Eine genaue Gegenüberstellung habe ich mir erspart.

Ob sich für mich der Umstieg gelohnt hat ? Diese Frage kann ich bereits jetzt mit einem klaren Ja beantworten. In erster Linie wollte ich ja das Gewicht reduzieren. Und ganau das ist mir mit dem MFT System von Olympus gelungen. Das ich nebenbei kaum merkliche Abstriche in der Bildqualität hinnehmen musste, freut mich natürlich. Ich freue mich jetzt die nächsten Monate mit meiner leichten Ausrüstung unterwegs zu sein und bin gespannt, wie das Fazit nach einem Jahr ausfällt.

Und da Fotos ja bekanntlich mehr sagen als Worte, können Sie sich hier Vergleichsfotos anschauen.

Fotos aufgenommen mit einer Olympus OM-D E1 Mark II und dem Olympus 4/300mm PRO (600mm KB). Das die Fotos unbearbeitet sind versteht sich von selbst.

Für volle Größe rechte Maustaste klicken und auf Grafik anzeigen klicken.

Hier eins mit dem 4/300mm PRO und dem MC-14

Mit dem Ausgangsmaterial kann man arbeiten. Wie so eine Datei bearbeitet ausschaut könnt ihr am nächsten Foto selbst beurteilen.

Bearbeitet mit meiner Standart bearbeitung für Webfotos. Rechte Maustaste - Grafik anzeigen für volle Größe. Beim runterrechnen leidet die Qualität ein wenig. Ist aber bei den kleinen Webfotos normal. Die Originaldateienn zeigen deutlich mehr Details und sind mit den Webfotos nicht zu vergleichen.

Und hier sind Vergleichsfoto mit einer 5D Mark III und dem 2,8/300 L IS II von Canon, und der Olympus O MD E1 Mark II mit dem 4/300mm PRO Objektiv (600mm KB)

Im Vergleich zum Vollformat der 5D Mark III schneidet das MFT Format der Olympus recht gut ab wie ich finde. Die Unterschiede sind sehr gering. Die Fotos sind unbearbeitet und wurden nur auf 1200 Pixel verkleinert.

Den Vergleich APS-C zu MFT kann man vernachlässigen wie die beiden nächsten Fotos zeigen. Wir haben ja hier Crop 1,6 zu 2,0 - Die Unterschiede sind im Original wirklich so gering das es keine Rolle spielt welches System man einsetzt.

Das erste Foto wurde mit einer 7D MK II und dem EF 100-400 L IS II aufgenommen. Das zweite mit der Olympus OM D E1 Mark II und dem EF 100-400 L IS II

Mir persönlich gefällt das Olympusfoto etwas besser. Die Farben und Kontraste kommen besser rüber. Und auch die Tiefenschärfe bei gleicher Blende find ich beim zweiten Foto besser. Die Freistellung leidet auch nicht darunter. Vorrausgesetzt der Vogel sitzt nicht zu dicht vor dem Hintergrund.

 

Die Unterschiede in der Bildqualität muss man schon mit der Lupe suchen.

Und Flugfotos kann man mit der Olympus auch machen. Der C-AF ist wirklich gut. Die Trefferquote kann sich sehen lassen.

 

Aufgenommen mit Olympus OM D E1 Mark II und 4/300mm PRO IS (600mmKB)

 

Hier als Abschluß noch mal ein Foto was ganz gut zeigt was der Bildstabilisator im Gehäuse der OM D leistet. Daten: 4/300mm PRO mit MC 14 das sind 420mm Brennweite an MFT. Das entspricht 840mm Brennwete auf KB Format gerechnet. Das Foto wurde bei Offenblende Freihand und einer 80tel sec. aufgenommen. Mit einer Vergleichbaren Vollformatausrüstung völlig undenkbar.

Sehr beeindruckend wie ich finde.